Skip to main content

News

Neues von unserem Patenkind

Die Situation der Schulen in Uganda war leider durch die Pandemie sehr schlecht.

Im ganzen Land sind die Schulen schon lange geschlossen. Die Lehrkräfte von Abus inklusiver Schule haben die Kinder zuhause unterstützt, was sich aber mangels technischer Ausstattung viel schwieriger gestaltete als in der Zeit der Schulschließung bei uns. Nun werden die Schulen im ganzen Land endlich zum 1. Januar wieder öffnen und auch Abu wird wieder richtig zur Schule gehen können.

Er konnte mit Hilfe unserer Schule unterdessen erfolgreich an den Klumpfüßen operiert werden. Vor der Operation hatte er eine eine Gipsschiene bekommen, die die Fehlstellung an den Füßen schon einmal verbessert hatte. Seine Orthesen (Schienen an Beinen) wurden angepasst, sodass er jetzt recht gut mit Achselgehstützen gehen kann. Es sieht im Moment so aus, als ob er keine weitere Operation an den Füßen mehr braucht.

Vielen Dank an alle, die an ihn denken und gerne schon Aktionen für ihn gemacht hätten. Wir hoffen, dass wir im nächsten Jahr diese am GGD umsetzen können, um ihm das Schulgeld zu finanzieren. (Bc; Bild: nach openstreetmaps.org)

Zurück zur News-Übersicht

News-Archiv