Skip to main content

News

Elefantenzahnpasta an der Wilhelmschule?

Am Dienstag, den 6. Juli, waren die Chemie-Kurse des GGD zu Besuch an der Wilhelmschule, ausgestattet mit scheinbar verzauberten Flüssigkeiten.

Ausgestattet mit scheinbar verzauberten Flüssigkeiten, aber auch alltäglichen Haushaltsgegenständen, gelang es den Gymasiasten sofort, die Grundschüler in die Welt der Chemie eintauchen zu lassen.
Mit großer Begeisterung staunten die kleinen Chemiker über die vorgeführten Experimente, um im Anschluss selbst, mit Hilfe der Experten, tätig zu werden und dabei Schleim herzustellen sowie riesige Seifenblasen zu erzeugen.
An diesen Tatendrang anknüpfend, ließ das Expertenteam unter Leitung der Chemie-Lehrkräfte Frau Lang und Herr Köster weiteres Material in der Grundschule. So können wir noch mehr Experimente im Laufe der Woche durchführen und tatsächlich die Arbeitsluft eines echten Chemikers schnuppern – natürlich unter den vorgegebenen Sicherheitsbestimmungen und nur im übertragenen Sinne.
Die Wilhelmschule bedankt sich herzlich sowohl bei den Kollegen des Gymnasiums in der Glemsaue als auch bei den Schülerinnen und Schülern der Chemie-Kurse – Kinder lernen erstaunlich gut voneinander, obgleich hier eigentlich die Rede von Heranwachsenden ist. So haben sie durch viel Fantasie und Verständnis sofort einen guten Draht zu den Grundschülern gefunden und sie aufgeweckt an die Hand genommen. Wir freuen uns auch in den kommenden Jahren auf die Zusammenarbeit.
Und wie war das doch gleich mit der Elefantenzahnpasta? – Nun ja, sagen wir es mal so: Den Zähnen würde die bestimmt nicht gut tun … es ging hier lediglich um die positive Reaktion, die war bei den Grundschülern mehr als gegeben. (J. Protzmann; Bild: Ks)

Zurück zur News-Übersicht

News-Archiv