Skip to main content

News

Einsetzung des neuen Schulleiters

Am 13. Oktober 2022 erhielt unser neuer Schulleiter Matthias Bochert den Schlüssel zur Schule.

Um 17 Uhr eröffnete der Musicalchor aus Schülern der Klassen 6-8 die Feier, indem er Herrn Bochert mit einem auf ihn zugeschnittenen Lied zu seinem neuen Amt gratulierte. Nach dieser musikalischen Begrüßung hieß der im vergangenen Schuljahr kommissarisch amtierende und nun wieder stellvertretende Schulleiter Roland Spieß alle Anwesenden im GGD willkommen, bevor Kristina Klammt (RPS) zum Redepult trat. Wie die folgenden Redner galt auch ihr Dank Herrn Spieß für die Interimsleitung des GGD. Im Schwerpunkt ihrer Rede leitete Sie ausgehend von Herrn Bocherts Biographie dessen Wahl des Lehrerberufs ab, welche nach Zwischenstationen im örtlichen Personalrat und als Fachberater im Entschluss gipfele, für die eigene, „am Herzen liegende“ Schule als Rektor mehr Verantwortung zu übernehmen.

Danach trat der Mittel- und Oberstufenchor auf, gefolgt vom Ditzinger Oberbürgermeister Michael Makurath, der in seiner Rede die mit einem Rollenwechsel einhergehenden Erwartungen thematisierte. Dabei überreichte er Herrn Bochert Honig („Ditzinger Goldtöpfle“) von den Dächern des Ditzinger Rathauses, zugleich ein allegorisches Geschenk für Inhaber von Leitungspositionen. Im Netzwerk der Ditzinger Schulen hieß Jörg Fröscher von der THS, der geschäftsführende Schulleiter der Ditzinger Schulen, Herrn Bochert herzlich willkommen und beschwor zugleich den Zusammenhalt der Ditzinger Schulleiter, auf den auch Herr Bochert zählen könne.

Da Herr Bochert am GGD und in Ditzingen für die Leitung der Improvisationstheater AG „Improsecco“ bekannt ist, ließen es sich ehemalige Schüler nicht nehmen, ihn mit zwei Impro-Aufführungen zu beglückwünschen. Die erste, eine unterschiedliche Genres aufgreifende Musik-Impro zum ad hoc entwickelten Thema „Blutleere Medizin“ wurde auf dem Klavier vom Ditzinger Musiklehrer David Brost begleitet.

Als nächster Redner zeigte sich der Vorsitzende des örtlichen Personalrats, Herr Jan Köster, überzeugt, dass der neue Chef den „Laden“ kenne und er dem Kollegium eine wohlbekannte und geschätzte Person sei, sowohl als Promotor neuer Ideen, als auch als Fragender und Suchender.

Darauf redeten der Vorsitzende des Elternbeirats Herr Thal und unsere beiden Schulsprecher Julien und Jannika, wobei letztere Parallelen zwischen Schule und Improvisationstheater zogen.

Nach einem weiteren Auftritt der Impro-Theatergruppe, deren Mitglieder Zitate von und über Herrn Bochert spontan in ihren Aufritt einbauen mussten, übergab Herr Spieß dem neuen Rektor symbolisch den Schulschlüssel. Davor skizzierte Herr Spieß in einem „Theaterstück in drei Akten“ den Prozess nach dem Abschied Herrn Stadtfelds (Juli 2021) bis zur Übernahme des Amtes durch Herrn Bochert, nicht ohne auf die Unterstützung durch die ganze Schulgemeinschaft, Schüler, Eltern, Kollegium, Schulträger und Regierungspräsidium hinzuweisen.

Herr Bochert wiederum nutzte abschließend die Gelegenheit, um die Besonderheiten unseres Gymnasiums noch einmal hervorzuheben: überdurchschnittlich hoch sei etwa die Zahl der Alarmfahrten der Feuerwehr oder die Teilnehmerquote bei den Chören. Nach diesem humoristischen Einstieg unterstrich er die Bedeutung von Schule angesichts aktueller Herausforderungen für die Demokratie in Deutschland und schloss mit einem Zitat von Friedensnobelpreisträger Nelson Mandela: „Bildung ist die mächtigste Waffe, um die Welt zu verändern.“

Zum Schluss spielte die Schulband und der Abend klang mit Getränken und kleinen Snacks aus.

Auch das Team der Schülerzeitung wünscht Herrn Bochert alles Gute für sein neues Betätigungsfeld an unserer Schule! (Oskar)

Zurück zur News-Übersicht

News-Archiv