Präventionsarbeit

Das Gymnasium in der Glemsaue Ditzingen hat im Rahmen des Präventionskonzepts stark.stärker.WIR die Grundlagen des schulischen Zusammenlebens zusammengefasst und erweitert.

Dies beinhaltet zwei Übersichten über mögliche Anlaufstellen und Ansprechpartner/innen für Schüler/innen und Eltern sowie ein „Sozialcurriculum“, das Maßnahmen in den Teilbereichen Gesundheitsförderung, Sucht-, Gewalt- und umfassende Prävention zusammenfasst.

Sozialcurriculum

Infos über den Vortrag zu Essstörungen (Juli 2015) sowie zur Kommunikation im Internet (Februar 2016) finden sie  weiter unten.

 

Am Freitag, den 12.10.2012 besuchte eine Projektgruppe der Elterninitiative f.ü.r. die Klasse 7c des Gymnasiums, um das Thema Gewaltprävention auf möglichst kreative und abwechslungsreiche Art und Weise in drei Schulstunden zu behandeln.

Wir, die Klasse 7d, nahmen gemeinsam mit unserer Klassenlehrerin Frau Schmutzler am Wettbewerb „Be smart – don’t start“ teil. Dieses Projekt soll uns Schüler dazu bringen, gar nicht erst mit dem Rauchen anzufangen. Ziel des Wettbewerbes war, vom November 2011 bis April 2012 eine rauchfreie Klasse zu bleiben. Dies haben wir geschafft!!

Das Web 2.0 mit seinen Chancen und Risiken spielt auch für die Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums eine immer größere Rolle. Grund genug sich dem Thema in der vergangenen Woche intensiver zu widmen.

Magdalena war beim Schülermultiplikatorenseminar "Auf der Suche nach..."  dabei. Jule L. und Kerria D. (Klasse 7) haben ein Interview mit ihr geführt:

Um was ging es bei dem Projekt?
Um Sucht. Wir wurden dort zum Schülermultiplikator ausgebildet.

Trink nie zu viel, denn die letzte Flasche, die umfällt, könntest du selber sein

Am Montag 12.12. gab es in unserer Schule in Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt Ludwigsburg und der DAK Ludwigsburg einen Präventionsnachmittag für alle 7. Klassen. Zum Abschluss des Plakatwettbewerbs "bunt statt blau" wurde den Schülerinnen und Schülern eindrücklich dargestellt, welche Folgen Alkoholkonsum haben kann.