HALTEC – Bildungspartner des Ditzinger GymnasiumsLogo der Firma Haltec

Das Gymnasium in Ditzingen kennt jeder, aber „HALTEC Hallensystem GmbH“? Das steht für Hallentechnologie. HALTEC entwirft und baut Hallen und Zelte jeder Art gemäß den Wünschen der Kunden. Die Niederlassung von HALTEC in Korntal ist vor allem mit der Beratung und Betreuung der Kunden beschäftigt.

Was bietet HALTEC dem Gymnasium?

  • Praktikumsplätze
  • Ausbildungsplätze, vor allem im kaufmännischen Bereich
  • Studiengänge im Bereich der Dualen Hochschulausbildung mit betriebswirtschaftlichen und informationstechnischen Schwerpunkten
  • Vielfältiges betriebswirtschaftliches Wissen

Was bietet das Gymnasium?

Gut ausgebildete junge Menschen, die bereit sind, die sich bietenden Chancen konsequent zu nutzen und in einem mittelständischen Unternehmen ihre berufliche Zukunft sehen.

Gute Gründe also für die beabsichtigte Zusammenarbeit! Diese soll mit einem Projekt in der Schule starten: Herr Geißner, Geschäftsführer in der Niederlassung Korntal, wird den Schülerinnen und Schülern der Oberstufe die Frage beantworten: Wie organisiere ich mich, damit ich meine Aufgaben fristgerecht und gut erledigen kann, ohne über Schulstress jammern zu müssen?

Unterzeichnung der Bildungspartnerschaft mit der Firma Haltec

Herr Zakrzewski, Schulleiter des Gymnasiums, und Herr Geißner, Geschäftsführer der Firma HALTEC, bei der Unterzeichnung der Bildungspartnerschaft am 16. März 2011

 


 

Hier die Pressemitteilung der Firma HALTEC- auch zum Download als pdf

Kopfzeile Pressemitteilung der Firma Haltec

HALTEC ist neuer Bildungspartner des Gymnasiums Ditzingen

Nun ist es offiziell: Am 16.03.2011 fiel der Startschuss für die Bildungspartnerschaft des Gymnasiums in der Glemsaue Ditzingen und der HALTEC Hallensysteme GmbH. Geschäftsführer Jens Geißner und Schulleiter Wolfgang Zakrzewski unterzeichneten die Kooperation.

Das Gymnasium Ditzingen bietet gut ausgebildete junge Menschen, die bereit sind, ihre Chancen konsequent zu nutzen. Wer seine berufliche Zukunft außerdem in einem ebenso gesunden wie erfolgreichen mittelständischen Unternehmen sieht, wird sich über den neuen Bildungspartner freuen. Denn HALTEC steht für Innovation und Expansion.

Das inhabergeführte Unternehmen produziert und baut Systemhallen für Industrie, Handel und Gewerbe. Mit mehr als 15 Standorten in Europa und Referenzen aus über 50 Ländern zählt die Firma zu den führenden Anbietern der Branche. Die Partnerschaft richtet sich deshalb vor allem an Schülerinnen und Schüler, die sich sowohl für kaufmännisches Arbeiten als auch für Technik begeistern. Sie sollen praxisnah miterleben, wie ein Unternehmen funktioniert.

„Es ist wichtig, dass Schule und Wirtschaft mehr übereinander wissen und nicht einfach nebeneinander her leben“, betont Jens Geißner, Geschäftsführer am Standort Korntal. „Schulpartnerschaften leben von der Begegnung – passend zu unserer Unternehmenskultur, die auf einem vertrauensvollen, offenen Miteinander basiert.“ Gegenseitige Besuche und eine verstärkte Berufserkundung für die Oberstufe gehören daher zum Programm. Geplant sind u. a. als Ansprechpartner für die Juniorfirma des Gymnasiums zu fungieren, Bewerbertraining und Praktika. „Dabei wollen wir natürlich auch das Interesse für eine kaufmännische Ausbildung bei HALTEC wecken“, erläutert Geißner, „oder für ein duales Studium, im Bereich Betriebswirtschaft oder Informationstechnologie.“

Los geht es erst einmal mit einem Projekt in der Schule. Geißner wird den Jugendlichen Rede und Antwort stehen, zu allen Fragen rund um das Thema: Wie organisiere ich mich am besten, um meine Aufgaben optimal und fristgerecht, aber ohne Schulstress zu erledigen.