vom 23. bis zum 27. Januar 2017 findet im Gymnasium in der Glemsaue das Projekt „Schule als Staat“ statt. Für diese Zeit stellen Schülerinnen und Schüler sowie das Lehrerkollegium gemeinsam in der Schule einen eigenständigen Staat mit eigener Regierung, Parlament, Polizei und eigener Rechtsprechung nach. In „Glemstown“ verdienen die Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte ihr Geld in ganz unterschiedlichen Betrieben oder als Staatsangestellte. Bezahlt wird mit der staatseigenen Währung, dem „Ditcoin“, – Euro sind nicht erlaubt.

Der Staat ist am Montag von 11.00 bis 13.00 Uhr, Dienstag und Donnerstag von 8.00 bis 14.00 Uhr sowie am Mittwoch von 8.00 bis 13.00 Uhr und 17.00 bis 21.00 Uhr geöffnet.

Wir wollen Sie hiermit ausdrücklich dazu einladen, unseren Staat „Glemstown“ mit Freunden, Bekannten und Familie von innen kennenzulernen. Dieser steht Ihnen nach Beantragen eines Visums jederzeit offen. Das Visum kann direkt bei Ihrem Besuch am Eingang beim Zoll beantragt werden und verpflichtet zu einem Umtausch von wenigen Euros in Ditcoins.

Wie bereits erwähnt, ist der Staat am Mittwoch auch abends geöffnet. An diesem „Tag des offenen Staates“ werden zusätzlich zum normalen Betrieb spezielle Events wie ein Bowlingturnier, eine öffentliche Parlamentssitzung, ein spezielles Fitnessprogramm und vieles mehr angeboten. „Glemstown OPEN“ wird um 17.15 Uhr von unserem Präsidenten Kevin Yuan eröffnet. Um 20.00 Uhr wird ein Staatsakt stattfinden, bei welchem das Projekt „Schule als Staat“ präsentiert werden soll. Danach findet ein Auftritt des Improvisationstheaters statt. Wir würden uns hier, aber auch an jedem anderen Tag über viele Besucher freuen.


Der Infobrief für alle Schülerinnen und Schüler mit dem Zeitplan und den Schulbussen kann hier heruntergeladen werden.