Beim Frühjahrskonzert am 16.5. drehte sich im Ditzinger Bürgersaal alles um das Motto „Liebe, Mord und Totschlag“. Im Anschluss lobte Herr Stadtfeld, dass es das kurzweiligste Konzert gewesen sei, das er je besucht habe.

Die Moderatorinnen Jasmin und Natalie führten auf informative und humorvolle Weise durch das Programm. Der Mittel- und Oberstufenchor eröffnete den Abend mit dem Titelthema des Spionagefilmklassikers „James Bond“. Anschließend wurden die Zuhörer mit dem Soundtrack von „West Side Story“ mit ins Amerika der 50er Jahre genommen. Hierbei brillierten insbesondere die beiden Solisten Clemens und Robin.
Der vierstündige Musikkurs beeindruckte durch sein dreiteiliges Programm mit „Can’t Help Falling In Love“, dem A-Capella-Lied „Wayfaring Stranger“ und „I see you“ aus dem Film „Avatar“. Für Überraschung sorgten die Herren des Chors, die unter Boomwhacker-Begleitung „Havana“ auf die Bühne brachten und hierfür in Badeshorts und bunten Hüten Sommerstimmung verbreiteten.
Im Anschluss überzeugte der MOB-Chor durch seine Version von „Hallelujah“ und dem „Tango Postale“. Die gesanglichen Beiträge wechselten mit literarischen Einschüben von Leonie, Jasmin und Lena, die eine bunte Mischung aus humoristischen und dramatischen Textbeiträgen vortrugen - von Tantenmördern und Füßen im Feuer, von „Faust“ bis zu den „Räubern“.
Den krönenden Abschluss bildete das Medley des Musicals „Phantom Of The Opera“. Der anschließende Applaus verlangte nach einer Zugabe, bei der die Zuhörenden sogar selbst mitsingen konnten. Passend zum Thema erklang eine gemeinsame Version des Klassikers „Die Moritat von Mackie Messer“.
Vielen Dank für einen rundum gelungenen Abend an den Chor, die Solisten, die Musikkurse, die Moderatorinnen und die Technik AG. Frau Wagner-Lutz, Herr Brost, Frau Sproll und Herr Köster haben wieder ein großartiges Programm auf die Bühne gebracht!  Lena G. (K1)

 

Kann man Musik mit Worten beschreiben?

Können Bilder einen Klang zeigen?

Probieren Sie es aus - mit den Bildern des Frühjahrskonzerts.