Die 5. Klassen fuhren vom 17. Juli bis 21. Juli 2017 ins Schullandheim nach Balingen auf dem Lochen.
Endlich kamen wir am Montag in der Jugendherberge Lochen an. Diese liegt auf 946 m. Nach unserer Ankunft verstauten wir das Gepäck in unseren Zimmern. Danach wanderten wir zum Barfuß-Pfad und hatten eine super Aussicht auf Balingen. Der Barfuß-Pfad war cool, vor allem der Schlamm war toll.
Am Dienstag sind wir nach dem Frühstück auf den Sportplatz gegangen und haben uns dort mit Spielen aufgewärmt. Dann gingen wir in kleinen Gruppen auf Schnitzeljagd. Als wir wieder zurück waren, wurde ein Lagerfeuer angezündet und wir grillten Würstchen. Nachdem wir uns gestärkt hatten, gingen wir in den Wald für Übungen zu Verständnis und gegenseitiger Hilfe.

Am Mittwoch liefen wir zur Bushaltestelle, um anschließend zur Firma Holcim zu fahren. Wir besichtigten das Holcim- Museum und durften anschließend vor dem Museum tolle Fossilien aus den Ölschieferplatten klopfen. Anschließend gingen wir wieder zum Bus und fuhren an den Stausee. Dort bauten wir in drei Gruppen Flöße. Alle Flöße sind geschwommen und nicht in ihre einzelnen Teile zersprungen! Nachdem die Flöße fertig waren, gab es noch ein Rennen. Danach hatten wir bei dem warmen Wetter noch viel Spaß beim Baden und Schwimmen.
Am Donnerstag sind wir die Lochenrunde gelaufen. Es hat aber geregnet, so dass wir nicht auf den Lochenstein klettern konnten, also liefen wir ins Tal zurück und machten im strömenden Regen im Wald knifflige Spiele. Danach kochten wir im Freien Suppe und konnten uns etwas aufwärmen. Auch die Sonne schaute nun wieder heraus.
Am Abend war die große U- Disco und alle hatten viel Spaß.

Am Freitag fuhren wir dann wieder nach Hause. Es war eine mega coole Woche!

Tom, Eldi, Phillip, Julian (5d)