Die Klasse 7c des Gymnasiums in der Glemsaue Ditzingen nahm in diesem Schuljahr an dem VfB-Projekt „Mit Spiel und Spaß gegen Drogen und Gewalt“ teil.
Das Projekt startete am 29.09.2015 mit einem Fußballturnier in Unterriexingen, zu dem viele siebte Klassen aus der Region gekommen waren, um gegeneinander anzutreten. Zur Freude aller war auch der VfB-Spieler Arianit Ferrati da, der uns bereitwillig Autogramme gab. Obwohl wir den anderen Teams an diesem Tag leider unterlegen waren, war es für alle dennoch ein schöner Nachmittag.

Am 16.11.2015 fand dann an unserer Schule ein interessanter Vortrag statt, in dem uns ein Polizist über das Thema „Gewalt“ aufklärte. Begleitet wurde dieser vom Fanbeauftragten des VfB, der uns Fragen zur Mannschaft beantwortete und sich um das anschließend stattfindende Torwandschießen auf dem Sportplatz kümmerte, bei dem wir tatsächlich einige Treffer landen konnten.
Der absolute Höhepunkt des Projekts war aber, dass wir am 27.02.2016 gemeinsam das Spiel zwischen Hannover 96 und dem VfB Stuttgart in der Mercedes-Benz Arena besuchen durften. Natürlich waren wir gut vorbereitet, denn wir hatten alle unsere Fanshirts an, die wir vom VfB geschenkt bekommen hatten. Auch hatten wir für diesen Tag extra ein großes Transparent gestaltet, das wir zur Unterstützung der Mannschaft im Stadion schwenkten. Leider verlor der VfB das Spiel knapp. Trotzdem ging mit dem Stadionbesuch für einige ein langersehnter Traum in Erfüllung.
Auch wenn wir insgesamt nur einen der hinteren Plätze belegten, war das Projekt im Großen und Ganzen ein tolles Erlebnis, das wir so schnell nicht vergessen werden.