Alpenprojekt

Im Juli 2019 hat wieder fast die gesamte Klassenstufe 10 gemeinsam die Alpen überquert, nachdem sie Ende des 9. Schuljahres ein Wochenende auf den Bergen um Füssen verbracht hat, um dafür zu üben. Auch für die jetzigen 9. Klassen gab es wieder ein "Motivationswochenende", die nächste Alpenüberquerung ist im Juli 2020.

Hier kann man sich die wichtigsten Informationen herunterladen: Die Anmeldung zur Alpenüberquerung 2020, die Packliste zur Alpenüberquerung, die von allen Schülerinnen und Schülern auszufüllende Selbstverpflichtungserklärung und die Vollmacht der Eltern mit Infos zu Medikamenten usw. für die Alpenüberquerung.

 

Füssen 2013

Füssen 2013

Eine organisatorische Hochleistung der Begleitlehrerinnen machte es möglich, dieses Jahr ganze 79 Wanderer der Jahrgangsstufe 9 nach Füssen zu bringen und am sonnigen Wochenende zwei Berge im Tannheimer Tal und in der Nähe der Königsschlösser erklimmen zu lassen. Ziel war es nicht nur, einen Tag schulfrei zu haben und mit Freunden und Freundinnen fern der Heimat Musik zu hören und mit dem Handy zu spielen, sondern auch einen Blick in die Welt der Berge und einen tiefen Blick in die Seele des Bergwanderns zu werfen, um dort zu erkennen „Bin ich für die Alpentour 2016 bereit oder bleibe ich lieber zu Hause auf dem Sofa?“

„Eine Stufe - ein Ziel: Alpenüberquerung 2014“ mit diesem Motto starteten wir am Sonntag, den 20.07.2014, in unser gemeinsames Abenteuer. Wir trafen uns um 10:00 Uhr an der Schule, um gemeinsam mit dem Bus in die Jugendherberge in Mittenwald zu fahren. Dort angekommen erwartete uns die erste kleine Überraschung: Der letzte Kilometer zur Jugendherberge musste zu Fuß zurückgelegt werden und auf den ersten Metern stolperte Jacqueline bereits über ihre Schnürsenkel und musste ärztlich versorgt werden. Die Wartezeit an der Jugendherberge nutzen wir zum Volleyball, Basketball und Mäxle spielen. Am Abend genossen wir unsere italienische Nudelmahlzeit und die Nacht in richtigen Betten mit Bettwäsche. Da wussten wir noch nicht, dass es nicht unsere letzte Nudelmahlzeit, sehr wohl aber unsere letzte Nacht in angenehmen Betten werden sollte…

Vor der Alpenwanderung bekamen wir Besuch von SWR4 - hier ist der Beitrag. Am Donnerstag 31.7. konnten Frau Sproll, Frau Merkle, Herr Sonnentag, Annika und Tim bei SWR4 im Studio berichten. Diese Sendung kann man über die über die SWR-Homepage nachhören:

http://www.swr.de/landesschau-aktuell/bw/stuttgart/ditzinger-gymnasium-unterwegs/-/id=1592/nid=1592/did=13898812/1gx5rwx/index.html

Ditzingen Erstmals bricht eine Klassenstufe auf, um sich in den Alpen für die nächsten Jahre zu stärken.
Von Franziska Kleiner  StZ 30.Juli 2014

Das Duschwasser wird auf der Wanderhütte in Dauer und Gebühr, also Minuten und Euro gemessen, Bettwäsche wird zum Luxus, und ein Kaiserschmarrn kann einen ganzen Tag retten: Es sind vermeintliche Kleinigkeiten, die auf einer neuntägigen Alpenüberquerung große Bedeutung gewinnen. Diese Erfahrung haben die Zehntklässler des Ditzinger Gymnasiums gemacht. Sie sind am Montag von ihrer Bergtour zurück gekommen: allesamt zufrieden, unverletzt und zu einer Gruppe zusammengeschweißt.

Seit 2014 startet die Klassenstufe 10 mit Frau Sproll, Frau Krüger und weiteren Begleiterinnen und Begleitern in der vorletzten Schulwoche zur Alpenüberquerung. Das ist die übliche Route:

A=Start in Mittenwald/Scharnitz, B=Karwendelhaus, C=Falkenhütte, D=Lamsenjochhütte, E=Gramaialm, F=Pertisau/Achensee, G=Breitlahner, H=Berliner Hütte, I=Schwarzensee, J=Dominikushütte, K=Ende in Stein
In Firefox Rechtsklick - Grafik anzeigen für Vergrößerung

  Wanderung von ... nach .... Übernachtung
Tag 1 Anfahrt Jugendherberge Mittenwald
Tag 2 A nach B Karwendelhaus
Tag 3 B nach C Falkenhütte
Tag 4 C nach D Lamsenjochhütte
Tag 5 D nach E, Bus von E nach G, zu Fuß von G nach H Berliner Hütte
Tag 6 H nach I nach H Berliner Hütte
Tag 7 von H zurück nach G, weiter nach J Dominikushütte
Tag 8 J nach K, von dort mit dem Bus zurück Jugendherberge Füssen
Tag 9 nach Hause