Am 07.03.17 nahmen 316 neunte und zehnte Klassen aus Nordwürttemberg an dem internationalen Klassenwettbewerb Mathematik ohne Grenzen teil. Das bedeutete, im Klassenverband zehn knifflige Aufgaben in 90 Minuten zu lösen, wobei eine dieser Aufgaben in einer Fremdsprache zu bearbeiten war. Die Klasse 9c erzielte bei diesem Wettbewerb den zweiten Platz. Am vergangenen Freitag, dem 14. Juli, fand die gemeinsame Siegerfeier mit den jeweils vier besten neunten und zehnten Klassen aus der Region statt.

Gemeinsam mit Frau Herzig und Herrn Spieß fuhren wir nach Stuttgart ins Haus der Wirtschaft. Dort wurden wir vom Organisationsteam des Heinrich-Heine-Gymnasiums Ostfildern herzlich empfangen. Das Programm wurde von der Big Band des Albert Einstein Gymnasiums musikalisch begleitet. Neben der Siegerehrung fand aber auch nochmal ein Saalwettbewerb statt, bei dem jeweils neun Schülerinnen und Schüler aus jeder Klasse insgesamt sechs Aufgaben in Kleingruppen von zwei, drei und vier Jugendlichen lösen mussten. Der Schwierigkeitsgrad stieg von Aufgabe zu Aufgabe und die Zeit war mit drei oder vier Minuten pro Aufgabe stark begrenzt. Letztendlich belegten wir den stolzen dritten Platz von acht Klassen und außerdem den ersten Platz von allen neunten Klassen. Stolz empfingen wir unsere Urkunde und jeder von uns erhielt einen kleinen aber sehr praktischen Preis: eine Formelsammlung. Nach einem kleinen Imbiss begaben wir uns auf den Weg zurück nach Ditzingen oder ließen den Tag in Stuttgart ausklingen.

Wir werden mit Sicherheit nächstes Jahr wieder teilnehmen und vielleicht schaffen wir es ja erneut auf das Treppchen.

Sophie W., 9c