„In der puritanisch geprägten Stadt Salem (USA) bricht ein Hexenwahn aus“, so heißt es in der Beschreibung des Theaterstücks von „Hexenjagd“ von Arthur Miller, das die Schüler der Englischkurse (Jahrgangsstufe 1) am 11.Oktober 2018 besuchten.


Gemeinsam mit Frau Herzig, Frau Seubert und Frau Günther fuhren wir am Abend nach Leonberg, um dort im Theater im Spitalhof das vom Jugendspielclub inszenierte Stück anzusehen. Das Drama passt perfekt zum aktuellen Englisch-Unterricht. In diesem beschäftigen wir uns mit dem Individuum in der Gesellschaft, was einen Exkurs zu dem Werk von Arthur Miller über eine Hexenverfolgung zum Ende des 17. Jahrhunderts in Salem, einem Städtchen an der amerikanischen Ostküste, lohnt.
Auch wenn sich die Meinungen zum Stück immer noch reichlich unterschieden, so konnten sich die Schüler doch einen guten Einblick verschaffen und ihr historisches Hintergrundwissen ausbauen. Vielen Dank an die begleitenden Lehrerinnen für diesen Abend. (Lena, K1)