GGD-Logo

Gymnasium in der Glemsaue

Gröninger Str. 29
71254 Ditzingen
Tel. 07156/9686-0

Gymnasium_Glemsaue@Ditzingen.de


Zum Vertretungsplan

Ob irgendjemand aus der Survival-Gruppe tatsächlich eine längere Zeit im Wald überleben würde, bleibt natürlich am Ende dieses kleinen Experiments fraglich, aber zumindest hatten wir einen kleinen Vorgeschmack auf ein Leben ohne Schnickschnack in der freien Natur und wissen nun wieder zu schätzen, dass im Normalfall bei Regen unser Bett trocken bleibt, Zecken und Mücken von uns fernbleiben und nachts keine verrückten Jungs mit Hunden durch unser Schlafzimmer poltern.

Ein kurzer Überblick: Treffpunkt war am Nachmittag in der Wanne mit wanderbereitem Gepäck. Zum Glück war Frau Krüger mit dem Auto da (eigentlich um die Getränke und Grillmaterialien zu transportieren), denn Reisetaschen in Schrankgröße sind wirklich schwer zu schultern. Sie landeten folglich im Kofferraum und die Gruppe machte sich zu Fuß auf den Weg – manche nur bis zur Bushaltestelle.
Das Wetter war nicht wirklich einladend, aber da niemand aus Zucker ist, bauten, im Schöckinger Forst angekommen, alle bereitwillig und naturerfahren mit Baum und Zweig und Plastikplane die einladendsten Hütten – von kuscheliger Honeymoon Suite bis robustem Männercamp waren alle Formen vertreten.
Über die Grill- und Stockbrot-Fähigkeiten decken wir das Mäntelchen des Schweigens. Nur so viel: Die Gruppe wäre wahrscheinlich  mit kalten Ravioli besser zurechtgekommen – vorausgesetzt jemand öffnet ihnen die Dose.
Die Nacht war offensichtlich ereignisreich, was zu weiten Teilen an einem Grüppchen gut aufgelegter Schöckinger Jungs aus der 10a lag, die sich zu nächtlicher Stunde zum Erschrecken in das Hüttenlager gepirrscht hatten. Ein voller Erfolg, während Frau Krüger ein wenig abseits eine erstaunlich gemütliche Nacht verbrachte.
Die am nächsten Morgen drohende Klassenarbeit in Mathe haben nicht alle mitschreiben können, es war wohl zu wenig Schlaf und die Aussichten auf eine Höchstleistung waren getrübt, sodass nur zwei tapfere Mädchen sich ihrem Schicksal ergaben, die Jungs aber schwächelten.
Somit sieht es im Geschlechterkampf der Survival-Gruppe für die Mädchen deutlich besser aus als für die Jungs. Vielleicht wendet sich das Blatt ja noch in den nächsten Jahren. Legt euch ins Zeug, Jungs! (Fr. Krüger)